Samstag, 27. Oktober 2018

Feste und Feiern als Lernanlass

Feste strukturieren und rhythmisieren das Schuljahr. Darüber hinaus bieten Feste gute Anlässe um in verschiedenen Bereichen Kompetenzen zu entdecken und zu vertiefen.


Die Lerngruppe GS4 äußerte im Klassenrat die Idee eine Halloweenparty zu veranstalten. Die Schülerinnen und Schüler planten zusammen die Feier und verteilten die Aufgaben. Bei der Durchführung setzten alle ihre verschiedenen Talente ein. Auch das Aufräumen wurde gemeinsam und mit viel Durchhaltevermögen erledigt!


Gruselige Gesichter wurden mit Schminke gezaubert

Viel Einsatz an der Zuckerwattenmaschine! 


Bezüge zum Bildungsplan:
  • Die Schülerinnen und Schüler können sich an der Planung und Gestaltung von Festen beteiligen.
  • Die Schülerinnen und Schüler äußern Wünsche und Anregungen in Bezug auf die Klassen- und Schulgemeinschaft und formulieren dazu Arbeitsaufträge für sich und andere.
  • Die Schülerinnen und Schüler können ihre Stärken aufspüren und ihre Kompetenzen in die Gemeinschaft einbringen.





Zwei Lerngruppen der Grundstufe planten ein gemeinsames Halloweenfrühstück. Es wurde im Vorfeld fleißig die Deko dafür hergestellt und das Klassenzimmer damit verschönert. Der Einkauf für das Frühstück erledigte eine Klasse. Die Schülerinnen und Schüler durften in Zweierteams die Besorgungen erledigen. Ein Schüler stellte mit Stolz fest: "Heute durften wir zum ersten Mal alleine einkaufen!" 



Bezüge zum Bildungsplan:
  • Die Schülerinnen und Schüler bereiten gesunde Mahlzeiten zu.
  • Die Schülerinnen und Schüler gehen in nahe gelegenen Geschäften einkaufen.
  • Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit einer Partnerin oder einem Partner zusammen.
  • Die Schülerinnen und Schüler gestalten Dekorationen.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Wüttemberg (Hrsg.) 2008: Bildungsplan Förderschule


Halloweengeister, gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Grundstufe

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Schulische Entwicklungsgespräche

Am 17. und 18.10.2018 fanden die Schulischen Entwicklungsgespräche statt. 


Schüler, Eltern und weitere am Bildungsprozess Beteiligte waren eingeladen. Ein Inhalt der Entwicklungsgespräche war die gemeinsame Festlegung der Förderziele


Einige Eltern nutzen die Wartezeit und besuchten das Elterncafé. Die wartenden Kinder konnten sich mit der Gestaltung von Plakaten die Zeit vertreiben.



Die nächsten Entwicklungsgespräche finden im Februar 2019 und Juli 2019 statt.

Montag, 15. Oktober 2018

Der Herbst ist da!

Am 12.10.2018 unternahmen alle Grundstufenklassen zusammen eine Herbstwanderung. Das Ziel war ein Schrebergarten am Schönberg. Dort konnten die Kinder viele Aktivitäten durchführen, die zum Herbst passen: Nüsse knacken, Apfelspiralen drehen, Feuer machen, frischen Apfelsaft zapfen. 
Spiel, Bewegung und Freude beim Umgang mit dem tierischen Begleiter Mäxi kamen auch nicht zu kurz dabei. Ein schönes Gemeinschaftserlebnis!

 






Herbstliche Kunstarbeiten



Aktuelles zu Beginn des Schuljahres 2018/2019

Kollegium im Schuljahr 2018/2019
                                                               

Inklusion:
  • 5 Lehrkräfte arbeiten in inklusiven Bildungsangeboten an allgemeinen Schulen.
  • 35 Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot werden im Schuljahr 2018/19 inklusiv in 8 Klassen in 4 Kooperationsschulen beschult.
ZiBB:
  • Im Stammhaus sind vier Haupststufenklassen mit jahrgangsgemischten Lerngruppen gestartet.
  • In der Außenstelle an der Hebelschule gibt es auch in diesem Schuljahr ebenfalls vier jahrgangsgemischte Grundstufenklassen. Drei Erstklässler wurden in die Grundstufengemeinschaft aufgenommen.
Wir dürfen im neuen Schuljahr drei neue Kolleginnen begrüßen. Zusätzlich unterstützt uns eine neue Kollegin als Krankheitsvertretung, sowie eine Kollegin im Rahmen des horizontalen Laufbahnwechsels.
Wir freuen uns, dass sie da sind!

Sonntag, 1. Juli 2018

Was in den letzten Wochen geschah

Ein Ausschnitt aus dem Schulgeschehen:

Der neu gegründete Förderverein der Lessingschule ZiBB präsentierte sich im Mai beim Hebelschulfest zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Am Stand des Fördervereins konnten sich Interessierte informieren und viele kleine Besucher des Festes ließen sich von Lehrkräften der Lessingschule schminken.




Der Wandertag der Hebelschule wurde genutzt um die Kooperation zwischen einzelnen Klassen der Lessingschule Grundstufe und der Hebelschule zu fördern. Beim gemeinsamen Wandern, Erkunden und Spielen kamen die Kinder in einen regen Austausch miteinander und lernten sich dadurch besser kennen.






Jedes Jahr veranstaltet die Lessingschule ein Lesepatencafé für die LesepatInnen. Anfang Juni war es wieder so weit. Auch die Lehrkräfte und LesepatInnnen der Hebelschule waren vertreten. Der Austausch in angenehmer Atmosphäre drehte sich nicht nur um schulische Themen, sondern ging weit darüber hinaus.
Wir danken den LesepatInnen für die tatkräftige Unterstützung beim Leselernprozess unserer Lernenden! 


Die Grundstufe bekam Besuch von Lizzy Corren. Die junge Musikerin gewann kürzlich den ersten Platz beim Songwriting-Wettbewerb der Popakademie Baden-Württemberg. Lizzy Corren präsentierte vor den Schülerinnen und Schülern eine Kostprobe ihres Könnens. Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert von ihrem musikalischen Talent und nutzen eifrig die Autogrammstunde nach dem Konzert.

Dienstag, 15. Mai 2018

Erlebnispädagogisches Projekt

Drei Studentinnen von der Evangelischen Hochschule haben ihr Praxisprojekt für Erlebnispädagogik mit den Schülerinnen und Schülern der HS2 durchgeführt.

Gemeinsam haben wir Fußball gespielt, Feuer gemacht, verschiedenen Gruppenaufgaben erledigt und einen Schatz im Wald gefunden.


Außerdem haben wir ein bisschen Kunst mit Löwenzahnblüten gemacht.
Alle hatten sehr viel Spaß und wir danken an dieser Stelle den Studentinnen für ihr Engagement.

Montag, 14. Mai 2018

Girlsday

Am "Girlsday" sind alle Mädchen der Hauptstufe gemeinsam mit Frau Schweiger und Frau Cremer zur Agentur für Arbeit gefahren.



Dort waren im Berufsinformationszentrum viele Stationen aufgebaut.
Es ging viel um Berufe, die für Mädchen eher untypisch sind. Sogar die Polizei und der Krankwagen waren vor Ort und Stelle zum Besichtigen.